Marco

75/100

«Good»

Pas de texte saisi.

Monika Lüssi

100/100

«Ein Hotel wo man sich wohlfühlt!»

TrustYou verified

Mindestens eine Woche im Hotel Chesa Randolina gehört seit ein paar Jahren zu meiner Jahresplanung. Ich war auch dieses Jahr wieder sehr zufrieden. Das Personal ist sehr freundlich und man spürt als G ... Mindestens eine Woche im Hotel Chesa Randolina gehört seit ein paar Jahren zu meiner Jahresplanung. Ich war auch dieses Jahr wieder sehr zufrieden. Das Personal ist sehr freundlich und man spürt als Gast die kollegiale Zusammenarbeit. Das Frühstück ist äusserst reichhaltig. Das Abendessen ist stets abwechslungsreich, fantasievoll, sorgfältig zubereitet und das Salat- und Antipastibuffet eine Augen- und Gaumenfreude. Das Zimmer wie gewohnt sehr sauber und gepflegt und zum Wohlfühlen eingerichtet. Vielen Dank. afficher plus »

Montrer

Liebe Frau Lüssi Ganz herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung, die Sie unserer Chesa Randolina gegeben haben. Wir freuen uns, dass Ihnen der Aufenthalt bei uns erneut so gut gefallen hat und hoffen, Sie schon bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen! Bis dahin verbleiben wir mit besten Wünschen und Mit herzlichen Grüssen aus Sils Ihre Familie Courtin und Mitarbeiter,

Margrit

88/100

«Wirklich ein gutes und angenehmes Hotel!»

Lage, Ruhe, bereits ab 0700 Frühstück, Freundlichkeit des Personals. Nicht Negatives

daniel und christine hohl pillet

100/100

TrustYou verified

Pas de texte saisi.

Leibfried

100/100

«quer Beet»

TrustYou verified

Wir kommen wieder weil 1. die Lage die denkbar beste ist: aus dem Haus und über die Wiese und schon am See. Die Möglichkeit, noch kurzfristig, etwa vor dem Abendessen oder danach, an den See zu gehen ... Wir kommen wieder weil 1. die Lage die denkbar beste ist: aus dem Haus und über die Wiese und schon am See. Die Möglichkeit, noch kurzfristig, etwa vor dem Abendessen oder danach, an den See zu gehen, bietet kein anderes Haus in Sils.. 2. Die Aussicht ist wunderbar. Vor allem See und Fextal. 3. Es ist nachts grabesruhig. Dies ist selten in einem Hotel. Allein schon deswegen lohnt es sich,. 4. Das Haus ist in sehr gutem laufenden Erhaltungszustand. Renovierungen werden nicht verschleppt und sind hochwertig. 5. Es ist gemütlich, bequem, gediegen. Und 6. Die Freundlichkeit der Belegschaft vom Chef bis zum Zimmerservice ist auffällig und wohltuend. So dass wir auch freundlich sind. Was ein sich selbst verstärkender Wechselprozess ist. Die Athmosphäre ist entspannt, familiär, aber dennoch immer höflich und respektvoll. 7. Last but not least: Essen ist hervorragend. Weine auch. Jedenfalls die, die wir tranken. Küche und Weine verdienen "4 Sterne plus.". oder fünf!!. Kritikpunkt: unweigerlich passiert es, dass gerade an vollendet schönen Vormittagen wenn alles still ist, die Sonne vom makellosen Himmel scheint, es nicht zu kalt und noch nicht zu heiß ist - was nicht oft in solcher Perfektion vorkommt - wenn also alles strahlt, und das Plätschern des Wasserstrählchen ins Becken auf dem Rasen das einzige Geräusch ist; und der Wasserstrahl in der Sonne funkelt. - und man sich auf den Balkon setzt und mit sich und der Welt im Reinen ist, weil alles glänzt und man dem Himmel näher ist,, und man seinen Balkon genießen kann, und in der Liege liegt, mit einem Buch oder ohne Buch und die Augen schließt, wenn man dies etwa 10 Minuten genossen hat, bzw gerade beginnt damit, dann geschieht dies: Der Rasen wird gemäht. Direkt unter einem. Oder neben einem. wenn man unten sitzt. In die Stille hinein so dermaßen laut , und so dermaßen ausgiebig , dass man aufgibt. Der Vormittag ist dahin. Zerstört. Man muß das Haus verlassen, wenn man nicht gänzlich taub ist. Der Rasen ist vor dem Mähen 5 cm hoch. Nach dem Mähen 4 cm. Man fragt sich, was das soll. Mich hat das geradezu verbittert. Kann man nicht bitte an einem Tag mähen oder zu einer Sunde, wo das Wetter zwar gut ist, aber nicht an einem Traumtag, wie z.B. vergangenen Samstag . Dies passiert mir jedes Jahr. In vierzehn Tagen Ferien gibt es diese vollendet schönen Tage selten. Einer, zwei. Wenn überhaupt. !!!! Der Rasen ist wirklich makellos: Er ist englsicher als englisch. Was wir nicht brauchen. Andernfalls wären wir in England. Und nicht im Oberengadin. afficher plus »