Hans Ritter

20/100

„Sicht Alpinist“

TrustYou verified

Die Unterbringung in einem Zimmer (Nr. 10) zusammen mit Alpinisten, welche um 04:00 Uhr aufstehen, finde ich, der seine Tour um 08:00 Uhr startet, störend, zumal genügend Raum zur Verfügung stand um z ... Die Unterbringung in einem Zimmer (Nr. 10) zusammen mit Alpinisten, welche um 04:00 Uhr aufstehen, finde ich, der seine Tour um 08:00 Uhr startet, störend, zumal genügend Raum zur Verfügung stand um zu differenzieren. Nur eine Dusche für alle Alpinisten ist ein schlechter Standard für ein Gästehaus. (ich verstehe, dass in SAC-Hütten aus verschiedenen Gründen andere Standards gelten müssen) Das Essen wurde erst ab 19 Uhr serviert, obwohl 18:30 Uhr vermittelt wurde. Das Bezahlen der Rechnung war erst nach meiner Intervention, erst um 08:20 möglich. Insgesamt bin ich mit dem gesamten Service unzufrieden, und ich frage mich, ob die Leute, die Führung sich vorstellen will/kann was Alpinisten brauchen. Mein Eindruck ist, dass die Crew vor allem interessiert ist an Hotelgästen. mehr anzeigen »

Auchli Josef

100/100

„Uebernachtung 10.07.2015“

TrustYou verified

Telefonische Auskunft war sehr gut. Preis-Leistung ist super. Telefonische Auskunft war sehr gut. Preis-Leistung ist super.

100/100

TrustYou verified

freundliche Bedienung, gutes Essen freundliche Bedienung, gutes Essen

Ernst Steinebrunner

80/100

„wirklich gut“

TrustYou verified

Kein Text eingegeben.

Kümmerli Walter

100/100

„Auch für Nichtwanderer geeignet“

TrustYou verified

Eigentlich war ich auf der Diavolezza auf der Flucht vor der Hitze im Unterland. Doch ich war sehr positiv überrascht. Das Ticket für die Bergbahnen für den ganzen Aufenthalt lag bereit. Das Zimmer oh ... Eigentlich war ich auf der Diavolezza auf der Flucht vor der Hitze im Unterland. Doch ich war sehr positiv überrascht. Das Ticket für die Bergbahnen für den ganzen Aufenthalt lag bereit. Das Zimmer ohne Minibar, sonst excellent und sorgfältig gepflegt. Der Preis für diesen Ort in Ordnung und kaum Störungen durch die Frühaufsteher (Bergsteiger). Das Essen ist abwechslungsreich. An den drei Tagen gab es je einmal Reis, Teigwaren und Kartoffelstock. Auch drei verschieden Suppen in diesen Tagen. Als Gourmet gefielen mir die etwas wässrigen Curry- und Tomatensauen nicht besonders. mehr anzeigen »